Freitag, 24. Oktober 2014

OktoberStoffabbau Vol.4 - Geldbeutel

Geldbeutel nähe ich ja viele und bin damit auch echt zufrieden. Aber auf den Märkten schauen die Männer immer ganz neidisch auf die Frauen und finden meine Geldbeutel, die ich nach einem Schnitt von Machwerk nähe, immer sowas von "abgefahren", dass sie fragen, ob ich auch welche für Männer habe, denn dieser sei zu groß für sie.
Bisher habe ich diese Frage immer verneint und mir aber nach jedem Markt vorgenommen, die "männliche Geldbeutelsituation" endlich mal anzugehen.
Also habe ich mir für diese Woche vorgenommen, mal einen Männer-Geldbeutel zu nähen. Hab Maß genommen beim Geldbeutel meines Mannes, dessen Geldbeutel so langsam aus dem Leim geht. Und ich dachte, hey, prima, dann kann er ja meinen Prototypen bekommen!

Aber das war mir nicht genug Herausforderung. Ich wollte auch ein neues Material ausprobieren. Vor Kurzem habe ich von einer guten Bekannten bedruckte Werbeplanen bekommen. Total wetterfest, fransen nicht aus und lassen sich auch ohne Obertransportfuß super nähen. DAS Material für Geldbeutel. Dachte ich.
Der erste Prototyp sah dann so aus:
Außen Jeans - das MUSSTE sein :o)
Innen mit Kartenfächern und Münzfach
Aufgeklappt mit Personalausweissichtfach und noch mehr Kartenfächern.
Auf die Schnittkkonstruktion des gefalteten Münzfachs bin ich schon ein bisschen stolz,
denn die Falten sind oben tiefer als unten :o)
Hab dann aber leider feststellen müssen, dass das Sichtfach für den Personalauswies zu knapp bemessen war und das Münzfach nicht mehr zugeht, soabld mal ein paar mehr Münzen drin sind. Außerdem ist das Einfassen mit den selbstgeschnittenen Streifen aus dem Planenmaterial ganz schon fummelig...
Also hab ich nochmal einen genäht. Größer und wieder ein bisschen anders:
Diesmal hab ich es mir gleich gespart, den Geldbeutel einzufassen. Es ging mir erst mal um die Größe.
Hier sieht man, dass ich ein weiteres Einsteckfach unter der Münztasche eingearbeitet habe.
Das macht sie flexibler, wenn mal mehr Münzen drin sind.
Genug Fächer für Belege und Scheine.
Eingefasst sieht es schon stylischer aus als nur mit Zickzack.
Der Personalausweis passt rein, Hab's heute morgen probiert. *yeah* :o)
Da gibt es noch viel zu verändern, zu probieren, zu testen - evtl. doch auch noch andere Materialien...? Eine abgespreckte Version? Was meint ihr?
Wenn mir jemand einen Tipp hat, wie ich das Band schöner angenäht bekomme, bin ich sehr dankbar dafür. Gerade um die Ecken herum krieg ich es einfach nicht sauber hin.

Tut mir Leid, dass ich heute keine schöneren Fotos für euch habe, aber so ist das manchmal mit dem Nähen.
Und ganz ehrlich: das hat mich jetzt echt viel Mut gekostet, das Material, einen anderen Geldbeutel auszuprobieren und euch das dann auch noch zu zeigen.

Und nun dennoch ab damit zu Frühstück bei Emma.

Bleibt kreativ. :o)
Eure Heike

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hier kannst du einen Kommentar hinterlassen. Ich freu mich drauf! :o)