Sonntag, 26. November 2017

Mein Advent ist ver-Zweig-t

Es gibt so Tage, da überkommt es mich und ich muss was völlig anders machen als Zuschneiden oder Nähen. Manchmal ist es gut, eine Pause einzulegen und damit einen Abstand zu den sonst so alltäglichen Tätigkeiten zu bekommen.
So ging es mir vergangene Woche. Die Sonne schien so herrlich vom Himmel und ich wollte unbedingt etwas draußen machen. Schon lange wollte ich mal einen Kranz aus Zweigen ausprobieren. In unserem Garten gibt es davon immer recht viele. Unsere geschätzt 200 Jahre alte Esche hinter dem Haus wirft regelmäßig welche ab. Da wir mit Holz grillen, landen diese nicht beim Grüngut, sondern werden zum Anfeuern gesammelt. Mittlerweile sind es aber viel zu viele zum Anfeuern. Und manche davon haben soooo schönes Flechtmoss dran, so schön dekorativ. Das lässt mein kreatives Herz höher schlagen.
 
Einen Drahtring hatte ich auch schon lange im Depot, so dass ich mich ruckizucki ans Werk machen konnte. Verwendet habe ich zusätzlich noch braunen Wickeldraht, Zeitungspapier und altes Moos. Zuerst habe ich den Drahtring mit dem in Streifen gerissenen Zeitungspapier umwickelt, dann mit dem Draht das Moos angewickelt und schließlich die Zweige. Immer in Bündeln und schön vorsichtig, damit sie nicht brechen (sind trotzdem manche gebrochen), aber auch nicht zu zaghaft, damit sie schön halten und der Kranz stabil wird. Von der Herstellung hab ich wie so oft leider keine Bilder. Hab ich vergessen. War so im Flow. ;)
Dafür umso mehr vom fertigen Kranz in Natura und dann auch, wie er jetzt bei uns in der Wohnung als Advenntskranz geschmückt auf seine Bestimmung wartet.







Ich finde diese Farben so herrlich. Und zum ersten Mal steht er bei uns im Wohnzimmer und nicht wie sonst auf dem Esszimmertisch. Da passt er auch so gut rein.
Die Idee mit den Anissternen auf der Kerze habe ich von hier und die Idee für das Mützchen in den Zweigen von hier.

Wie habt ihr euren Adventskranz dieses Jahr? Seid ihr der traditionelle Typ mit roten Kerzen und immergrünem Kranz oder mögt ihr ihn mit viel Bling und Kugeln und schönem Schnickschnack? Oder dann doch eher nur eine Kerze? Oder ist jedes Jahr ein anderer Stil dran (so wie bei mir)? Macht ihr euren Kranz als Adventskranzbastelevent mit Freunden (das hab ich frühe rmal so gemacht, war echt lustig) oder dann doch lieber allein? Oder habt ihr eine Lieblingsfloristin, die ihn für euch nach euren Wünschen herstellt? Sagt an! Ich freue mich auf eure Kommentare und einen regen Austausch.

Bleibt kreativ.
Eure
 








Verlinkt zu Raumseele, Sonntagsblatt, Ausgabe 63

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hier kannst du einen Kommentar hinterlassen. Ich freu mich drauf! :o)