Donnerstag, 2. Juli 2015

Rock und Mantel oder 3. RUMS

 
Heute sage ich Hallo mit Rock und Mantel - genauer gesagt FRAUEN-Mantel. *hihi*
Hab mir die Zeit genommen, um mal wieder was für mich zu nähen. Mein zweiter Rock. :o)  Hab die Anleitung dazu aus dem FLOW-Magazin Nr. 9. (Die aktuelle Ausgabe ist die Nr. 10.)
 Wer mich kennt weiß, wenn ich etwas mache, dann richtig (damit meine ich, dass ich mehr mache, als nötig wäre mit Extras und Details und so...). Und so auch hier.
Der Rock in A-Form besteht aus zwei Stöffchen, deren Muster ich beim Zuschneiden zentriert habe. Sieht gleich viel schöner aus - symmetrisch. ;o)
 Daaaann hab ich noch ne Paspel aus nem Baumwollstoff der 60er Jahre genäht, von dem ich echt nur nen 3 cm breiten Streifen hatte. Und weil die Nähte zwischen den Stoffblöcken gerade verlaufen, konnte ich eine Paspel aus einem fadengeraden Stoffstreifen anfertigen und musste kein Schrägband verwenden.
Ich kann den Rock entweder mit dem einen oder anderen Stöffchen vornedran tragen.
Mir persönlich gefällt diese Variante (gleich hier oben im Bild)
mit dem helleren Stoff vorne viel besser.
 Der Rock ist sehr bequem, weil er einen Jerseybund hat. Ich hab kurze Zeit vor Projektbeginn noch ein Stück Rippenschlauchstrick in genau dem Blau des Elefantenstoffs in meinem Fundus entdeckt (s. dazu weiter unten). :o)
Die Nähte sind mit Doppelnaht genäht (wird auch französische Naht genannt). War ein bisschen knifflig und ein bisschen dicker, weil da ja auch noch die Paspel ist. Waren schlussendlich sechs Stofflagen zu nähen. Aber es hat gut funktioniert fürs erste Mal. Wie das geht, wird hier gut erklärt.
 Mein Kolibri-Stecker von Frau Fischer passt perfekt dazu. :o)

 Der Rock ist wirklich sehr bequem und Gelegenheiten zum Tragen werde ich diesen Sommer sicher noch viele haben. Ist auch ein tolles Sommermarktoutfit. Spätestens, wenn nächsten Mittwoch wieder mein Atelier geöffnet hat, werde ich diese Kombi tragen. Soooo sommerlich leicht und fluffig :o)
 Den Saum hab ich dann mit einem Schrägband eingefasst und als krönenden Abschluss
hab ich ne Spitze auf den Saum aufgenäht.
 Hier seht ihr nochmal gut die Form des Rocks und den Rippenstrickbund.

Das Schrägband hab ich auf der linken Seite dann von Hand mit dem Saumstich an die vorderseitige Naht angenäht. Kann man so machen, muss man aber nicht. Wenn ihr mögt, zeig ich euch das mal in einem anderen Post. Hab da auch Bilder dazu gemacht. :o)
Einfacher - und v.a. weniger zeitaufwändig - wäre es sicher gewesen, das Schrägband nach dem Umbügeln dann von rechts nochmal anzunähen, vielleicht auch gleich mit der Spitze. Aber diese Möglichkeit gefiel mir persönlich nicht. War voll in Nählaune. *ggg*

Sodele, ich werde jetzt mal wieder ins kühle Atelier gehen und ein paar Portemonnaies zuschneiden.
Liebe Grüße, genießt den Sommer und bleibt kreativ.
Eure Heike von Annajulie

Heute ist RUMStag! :o)  Dort bin ich die Nr. 292 ;o)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hier kannst du einen Kommentar hinterlassen. Ich freu mich drauf! :o)